Anmelden

FAQ - Online-Banking mit pushTAN

Fragen zur Registrierung

Was benötige ich, um pushTAN nutzen zu können?

Sie benötigen ein mobiles Endgerät mit Internetverbindung und Kamera (um den QR-Registrierungscode scannen zu können), zum Beispiel ein Smartphone oder einen Tablet-PC.

Bitte beachten Sie die jeweiligen Voraussetzungen für Ihr Betriebssystem, die im Google Play Store bzw. App Store zu finden sind.

Beachten Sie bitte, dass Sie die S-pushTAN-App aus Sicherheitsgründen nicht nutzen können, wenn das Betriebssystem Ihres mobilen Gerätes modifiziert („gejailbreakt“ bzw. „gerootet“) ist. Zudem führen installierte Screenreader, Debugger oder Emulatoren evtl. dazu, dass Sie die App auf Ihrem Gerät nicht starten können.

Wie funktioniert die Freischaltung (nach Registrierung) meines pushTAN-Verfahrens?

Freischaltung pushTAN

Die Anleitung für die pushTAN auf Ihrem Smartphone finden Sie hier:

Infoblatt – pushTAN: Freischaltung

 

Die pushTAN in der Sparkassen-App

So richten Sie die pushTAN in der Sparkassen-App ein:

Infoblatt – pushTAN für Ihr iPhone oder iPad

Infoblatt – pushTAN für Ihr Android-Smartphone oder -Tablet

 

Die pushTAN in Ihrer Finanz-Software

Auch Ihre Finanz-Software arbeitet mit der pushTAN.

Infoblatt – pushTAN: Einrichtung in StarMoney

Infoblatt – pushTAN: Einrichtung in SFirm

Was muss ich tun, wenn ich ein neues Smartphone oder Tablet kaufe und dieses für pushTAN nutzen möchte?

Da die pushTAN aus Sicherheitsgründen an die Hardware des Smartphones bzw. Tablets gekoppelt ist, müssen Sie bei einem neuen Gerät den Registrierungsprozess erneut durchlaufen.

Dazu benötigen Sie einen neuen Registrierungscode.

Fragen zur Anwendung

Warum kann ich manchmal keine pushTAN abrufen?

Manchmal kann es vorkommen, dass das Mobilfunksignal zu schwach ist, um eine Verbindung zum Internet aufzubauen. Versuchen Sie, durch einen Ortswechsel ein stärkeres Funksignal zu erhalten und probieren Sie den TAN-Abruf erneut. Drücken Sie hierfür auf das Aktualisierungs-Symbol in der S-pushTAN-App.

Warum wird der Empfang einer pushTAN nicht auf meinem Smartphone/Tablet angezeigt?

Dies betrifft nur iOS-Geräte. Wenn Sie bei der Einrichtung der S-pushTAN-App den Empfang von Push-Mitteilungen abgelehnt haben, erhalten Sie keine Benachrichtigung, dass eine neue pushTAN erhalten wurde. Rufen Sie in diesem Fall die S-pushTAN-App von Hand auf.

Sie können den Erhalt von Push-Mitteilungen auch nachträglich zulassen. Rufen Sie dazu auf Ihrem Apple-Endgerät die Einstellungen auf und wählen Sie unter „Mitteilungen“ den Punkt „pushTAN“. Dort aktivieren Sie den Punkt "Mitteilungen erlauben", sodass der Button rechts grün hinterlegt ist.

Für die Aktivierung der Push-Mitteilungen auf Ihrem Android-Gerät konsultieren Sie bitte die Hilfe Ihres Geräteherstellers.

Was kann ich tun, wenn ich das Passwort der S-pushTAN-App vergessen habe?

Die S-pushTAN-App muss komplett neu eingerichtet werden. Dazu benötigen Sie einen neuen Registrierungscode.

Fordern Sie einen neuen Registrierungscode direkt online über Service -> PIN/TAN-Verwaltung -> pushTAN verwalten an.

Bevor Sie den Registrierungsprozess neu starten, müssen Sie zuerst die S-pushTAN-App zurücksetzen.

Bei iOS-Geräten geschieht dies über die Einstellungen des Smartphones. Über „pushTAN“ können Sie die Option „App zurücksetzen“ auswählen. Nun können Sie den Registrierungsprozess erneut durchlaufen.

Bei Android-Geräten wird die App über den Google Play Store zurückgesetzt. Wählen Sie dazu im Google Play Store Ihre installierte pushTAN-App aus und klicken Sie auf „deinstallieren“. Wenn die Deinstallation erfolgreich beendet wurde, können Sie die App neu installieren und einrichten.   

Kann ich auch mehrere Geräte (z. B. ein iPhone und ein iPad) gleichzeitig für pushTAN anmelden?

Im Online-Banking können Sie bei Bedarf unter Service -> PIN/TAN-Verwaltung -> pushTAN -> pushTAN-Verbindung hinzufügen ein zusätzliches Endgerät („TAN Medium“) definieren, auf dem Sie die pushTAN empfangen wollen. Sie erhalten dann auch für dieses Gerät einen Registrierungscode.

Auf dem neuen Gerät muss ebenfalls die S-pushTAN-App installiert und der Registrierungs­prozess erneut durchlaufen werden.

 Weitere Informationen finden Sie in der Kurzanleitung „pushTAN: Einrichtung eines neuen bzw. weiteren Gerätes“ .  

Fragen zur Sicherheit

Ist das pushTAN-Verfahren sicher?

Das pushTAN-Verfahren ist ein hochsicheres Verfahren, das mit Signaturen und Verschlüsselung Ihre Daten vor Missbrauch schützt. Sie als Kunde sind allerdings gefordert, Ihre Sorgfaltspflichten einzuhalten und zum Beispiel keine Modifikationen am Betriebssystem zu verwenden, wie zum Beispiel „Jailbreaking“ oder „Rooting“. Das damit verbundene Einwirken auf die Rechtekontrolle des Betriebssystems würde zu einem Kontrollverlust für die Abläufe der Mechanismen führen, die zur Absicherung des pushTAN-Verfahrens greifen.

Warum darf ich das pushTAN-Verfahren und eine Banking-App auf demselben Gerät nutzen, das smsTAN-Verfahren aber nicht?

Die smsTAN-Applikation liegt im Handy ungeschützt vor und kann von jeder anderen Anwendung verwendet werden. Beim pushTAN-Verfahren sorgen zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen wie Passwort und kryptografische Schlüssel zusammen mit Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems dafür, dass die S-pushTAN-App isoliert im Smartphone betrieben werden kann. Daher ist die Nutzung des pushTAN-Verfahrens und der Banking-App auch auf demselben Gerät möglich.

Bietet das pushTAN-Verfahren einen effektiven Schutz gegen Phishing-Angriffe?

Ja, dadurch, dass die TAN und der Auftrag verknüpft sind und die TAN somit nur für diesen bestimmten Auftrag verwendet werden kann, sind klassische Phishing-Angriffe ausgeschlossen. Kontrollieren Sie über das Display immer sorgfältig die Angaben, zum Beispiel zur Empfänger-Kontonummer/-IBAN sowie zum Betrag. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Was muss ich tun, wenn mein Smartphone oder Tablet nicht mehr verwendet werden kann (defekt, gestohlen oder verloren)?

Da die pushTAN aus Sicherheitsgründen an die Hardware des Smartphones bzw. Tablets gekoppelt ist, können Sie bei Defekt oder Verlust das pushTAN-Verfahren nicht mehr nutzen.

Sofern Sie bereits ein neues Gerät besitzen, muss der Registrierungs­prozess auch für dieses Gerät erneut durchlaufen werden.

Dazu benötigen Sie einen neuen Registrierungscode.

 Cookie Branding
i